VESPA-E 3er pin auf Platte Elektro

5,50 €*

Nicht mehr verfügbar

Produktnummer: 11535
Produktinformationen "VESPA-E 3er pin auf Platte Elektro"
Abdeckbreite: bis 150 mm
Plattenlänge: 110 mm
Plattenbreite: 30 mm
Plattenstärke: 2 mm
Pinstärke: 4 mm
Pinlänge mit Isolator: 65 mm und 80 mm und 65 mm 
Material: 1.4301 Edelstahl Rostfrei + Isolator aus Polycarbonat

Montage:

Den Untergrund reinigen, dann werden die Edelstahlhalter im Abstand von ca. 1.5 Meter montiert – mit dem Untergrund verschraubt.

Montage der Drähte ( pro Abschnitt wird eine Feder montiert )Die Litze auf die passende Länge zuschneiden mit einer ca. 20-25 cm Reserve.

1. Am Pin ohne Feder :Die Litze wird durch die Hülse durchgeführt und dann durch die Bohrung am Pin resp. am Isolator. Anschließend wird die Litze wieder durch die Hülse durchgezogen und die entstandene Schlinge zum Pin enger nachgezogen. Die Hülse mit der Klemmzange quetschen – sicherheitshalber an zwei Stellen versetzt quetschen.

2. An der Feder : Die Feder an den Pin des nächsten Halters – Pin resp. Isolator - einhängen, die andere Seite der Litze durch die Hülse durchziehen, dann durch das andere Auge der Feder und wieder durch die Hülse führen. Das Ende der Litze nachziehen um die Feder zu spannen , die Hülse zum Pin vorschieben, festhalten und die Hülse zweifach quetschen. Den Rest der Litze unmittelbar hinter der Hülse abzwicken.

Um einen bestmöglichen Schutz zu gewährleisten, müssen in Abständen von ca. 5-7 cm, parallel zueinander, Edelstahllitzen im Durchmesser von 0,54 mm, gespannt werden ( z.B. bei einer Tiefe von 10 cm , sollten mind. 2 parallel verlaufende Drähte gespannt werden). Bei der Verspannung ist ebenfalls darauf zu achten, dass jeweils ein spannungsführender und ein masseführender Draht miteinander abwechselnd montiert werden.

Um einen gleichmäßigen Stromfluss zu gewährleisten, muss die verspannte Feder und die nachfolgende Nirolitze (beim Edelstahlhalter) miteinander verbunden sein.

Der Anschluss des Stromstoßgenerators muss bauseits (230 V / 14 A-Steckdose, welche hinter einem Fehlerstromschutzschalter mit max. 30mA Fehlerstrom und einwandfreier Erdung angeschlossen sein muss) erfolgen und kann beliebig an das System angeschlossen werden. Die Verbindung zum System erfolgt ausschließlich mit dem Hochisolationskabel. Vorne Strom, hinten Masse. Grundsätzlich ist kein geschlossener Stromkreis notwendig.

Versucht nun eine oder mehrere Tauben in diesem Bereich abzusitzen, so kommt sie zwangsläufig mit zweien dieser Drähte in Berührung und erhält einen Stromimpuls von ca. 3.000 – 9.000 Volt bei 20 mA bei ca. 1 Sekunde Dauer.

Einsatzbereich:

First, Grat, Attika, Fenstersims, Aufsatz, Holzbalken, Dachfirst, Dachsparren, Erker, Fenster, Fenstersims, Fenstersturz, Fries, Geländer, Gesims, Gurtgesims, Hauptgesims, , Dachfenster, Fensterbank, Fensterbrüstung, Fensterverdachung, Jalousienkästen, Jalousienabdeckung, Vordächer, T-Träger